MenüHotline

JOSKA Bodenmais wird zum Kinderparadies

| Aktuelles

Strahlende Gesichter beim Kinderlandtag in Bodenmais

 

Es war ein Kinderlandtag wie aus dem Bilderbuch, strahlende Kindergesichter, Sonnenschein und Tausende von Besuchern, davon am meisten Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern, die alle zu JOSKA Bodenmais kamen, um beim großen Kinderlandtag dabei zu sein.

Alle waren begeistert und konnten sich selbst überzeugen, was es alles an diesem Tag für die Kids gab:, Glasblasen, Kinderschminken, Heupuppen basteln, Spaß mit dem Tennis-Krokodil, die heiß erwartete Edelstein-Schatzsuche, die Familienrallye, und vor allem der Zauberer hatten es den Kindern angetan. Stephan Wittenzellner begeisterte nicht nur die jungen Besucher, sondern auch die älteren und beim Kinderschminken riss die lange Warteschlange den ganzen Tag nicht ab.

Die Firma JOSKA Kristall hatte zusammen mit der Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH und der Sport-Alm Bodenmais ein verheißungsvolles, sehr vielseitiges Programm zusammengestellt und die Erwartungen der Kinder, aber auch ihrer Eltern, wurden bei weitem übertroffen. Schon bevor der Kinderlandtag überhaupt begonnen hatte, waren bereits die ersten Besucher eingetroffen und interessierten sich für die aufgebauten Attraktionen.

Es gab fast keinen einzigen freien Parkplatz mehr auf dem weitläufigen JOSKA-Gelände, so starken Zuspruch hatte der Kinderlandtag erfahren. Nicht nur Gäste und Einheimische aus Bodenmais und Umgebung hatten sich eingefunden, sondern bis von Rosenheim, Starnberg, Passau, Regensburg, Straubing, Ingolstadt, Schwandorf und München waren Besucher extra zum Kinderlandtag angereist.

Die Kinder konnten sich außerdem auf dem großen Abenteuer-Spielplatz nach Herzenslust austoben und die Eltern nebenan bei den sommerlichen Temperaturen ein Eis, ein kühles Getränk oder Kaffee und Kuchen im König-Ludwig-Biergarten und im Erlebnisrestaurant genießen.

Die Kids waren begeistert und verabschiedeten sich meist sehr müde vom Kinderlandtag, der ihrer Meinung nach am besten gar nicht zu Ende gehen sollte. Doch zuvor hatten viele Kinder noch ein „süßes Bärchen“ verspeist, die fast schon traditionell immer zum Schluss eines Kinderlandtages von der BTM verteilt und von der Dorfbäckerei Fritz eigens für den diesen Tag hergestellt werden.

Die Verantwortlichen, Josef Kagerbauer jun., Alois Adam und Martin Bauer mit ihrem Team von JOSKA Bodenmais, die alles bestens organisiert hatten, die Betreuer des Kinderprogramms Christina, Ines und Simon von Uschi Rankl, Klaus Wölfl von der Sport Alm mit seinen Mitarbeitern und Katharina Hartl von der Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH freuten sich alle, dass der Kinderlandtag wieder einmal so großen Anklang gefunden und so viele Besucher angezogen hatte. Der Einsatz und das große Engagement, jeder Aufwand und jede Mühe wurde mit vielen Tausend strahlender Kinderaugen bestens belohnt.

 

Kekse! Bodenmais.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. zum Datenschutz

Zustimmen