MenüHotline

Otto Öllinger startet in den Bodenmaiser Kulturherbst

| Top Veranstaltungen

Eine neue Veranstaltungsreihe hat der Konzertarbeitskreis der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB – Konzert Erlebnisse Bayerwald) im Kurort initiiert. Unter dem Namen „Bodenmaiser Kulturherbst“ werden im Zeitraum Oktober und November vier Konzerte über die Bühne gehen, die aufhorchen lassen. So werden in Bodenmais bereits bekannte Akteure wie Otto Öllinger oder Vroni Miller-Wabra die Zuhörer mit ihrer jeweils eigenen Art verzaubern. Die Rabensteiner Harmonie, eine kleine Chorformation aus dem Zwieseler Winkel, wird ebenfalls ihr musikalische Debüt im Kurort geben wie die Gruppe Pfiffkas aus dem Landkreis Passau.

Die Herbstsonntage können so durch einen abendlichen Konzertbesuch musikalisch veredelt werden. Im Zeitraum von Mitte Oktober bis Ende November finden diese kulturellen Kleinode in 14-tägigen Turnus statt. Neu ist hierbei auch die Örtlichkeit. So starten am kommenden Sonntag, 15. Oktober um 19.00 Uhr Otto Öllinger und Bettina Scholz auf der GutsAlm Harlachberg.

Ein lebensfroher musikalischer Auftritt, der mit gefühlvollen, nachdenklichen und amüsanten Liedern aufwartet, bereichert mit niveauvoller Musik, erwartet die Zuhörer im Konzertsaal hoch über Bodenmais. Den Schwerpunkt des Abends bilden die Lieder von Otto Öllinger, deren Texte aus dem Leben gegriffen sind. Unkompliziert, auf bairisch gesungen, erzählen sie vom Alltag des „kleinen Mannes“.

Mit seinen Liedern möchte Otto Öllinger die Leute positiv bestärken und dabei soll das Fröhliche ein ganz großes Gewicht haben. Diese lebensbejahende Einstellung hat in über 35 Jahren Konzertauftritten – vor allem im ostbayrischen Raum - eine eingeschworene Fangemeinde angezogen. Auch die Volksmusik hat ihren festen Platz. Neben Instrumentalstücken werden die Zuhörer eingeladen, bei lebensfrohen Volksmusikliedern mitzusingen. Zum weiteren Repertoire zählen Schlager aus den sechziger Jahren, Werke aus der Klassik, Musettewalzer, sowie Eigenkompositionen.

Otto Öllinger hat Religionspädagogik studiert und wirkt als Gemeindereferent im Pfarrverband Spiegelau. In seiner Studienzeit erhielt er Gitarrenunterricht bei Sepp Eibl in München und bildete sich bei zahlreichen Kursen in Klassik, Jazz und Volksmusik weiter.

Seine musikalische Begleiterin Bettina Scholz aus Kirchberg ist Diplom-Musiklehrerin, unterrichtet an einer Wirtschaftsschule und leitet eine private Musikschule. Bettina Scholz hat in München am Konservatorium Hackbrett und Akkordeon studiert und ein Zusatzstudium an der Musikhochschule in Nürnberg absolviert. Sie bereichert das Klangbild mit Akkordeon, Hackbrett, Steirischer Harmonika und Gitarre.

Im Februar 2010 wurden Otto Öllinger und Freunde mit dem Kulturpreis des Landkreises Freyung – Grafenau geehrt.

Der Herrgottschnitzer und Bodenmais Tourismus verkaufen Karten für die Konzerte „Bodenmaiser Kulturherbst“ im Vorverkauf zum Preis von je 10,00 € (Abendkasse 12,00 €). Sozialtarif 5,00 €. Kinder bis 15 Jahren haben freien Eintritt.

Kekse! Bodenmais.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. zum Datenschutz

Zustimmen