MenüHotline

Traditionelles Maibaumaufstellen am 01. Mai auf dem Marktplatz

| Aktuelles

Jedes Jahr in Bodenmais ist der 01. Mai ein fester Bestandteil der Ortsgemeinschaft. Ein Maibaum gehört in den ländlichen Gebieten in Bayern zu einem Dorf wie der Papst zum Vatikan. Natürlich lassen es sich auch die Bodenmaiser nicht nehmen diese lange Tradition fortzusetzen. Den Brauch des Maibaums gab es bereits seit der frühen Urzeit als eine Art „Kultpfahl“, allerdings wandelte die Bedeutung im Laufe der Jahrhunderte. Seit dem 19. Jahrhundert ist der Maibaum ein Ausdruck des Selbstbewusstseins jedes Dorfes und ein Zeichen der Gemeinschaft.

Am Dienstag, 01. Mai wird ab 14.00 Uhr auch dieses Jahr wieder der Maibaum in der Ortsmitte der nach altem Brauch aufgestellt. Ein feierlicher Einzug mit der Rissbachtaler Blaskapelle darf da natürlich nicht fehlen. Um 13.45 Uhr geht es bei der kleinen Friedhofskapelle los. Alle starken Burschen aus Bodenmais helfen unter dem Kommando von Jo Saller mit. Mit so genannten „Schwalben“ (Holzstützen) wird er nur durch die Muskelkraft in die Senkrechte gebracht und Verankert. Für die nötige musikalische Untermahlung sowie für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt.

Alle Gäste und Einheimischen sind herzlich eingeladen den Frühling zu begrüßen und mit zufeiern.

 

Kekse! Bodenmais.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. zum Datenschutz

Zustimmen