MenüHotline

Das Alte Rathaus

Kulturzentrum in stilvollem Ambiente

Es war schon alles: Schulhaus, Wohnhaus, Wirtshaus, und eben viele Jahre auch das Rathaus von Bodenmais – das Kulturzentrum Altes Rathaus an der Bergknappenstraße.

Es stand zwischenzeitlich auch einige Jahr leer, als vor über 20 Jahren der Umzug der Verwaltung in das neue Rathaus an der Bahnhofstraße stattfand. Dann aber wurde es ansprechend saniert und ist heute der Kulturmittelpunkt des Ortes.

Musikalische Nachmittage, Vorträge, Gästeehrungen und diverse musikalische Veranstaltungen, wie auch Seminare und dergleichen können hier abgehalten werden, wobei sich dafür besonders der Dachboden des Altes Rathauses eignet.

Im ersten Stück erwarten den Besucher eine Dauer-Ausstellung mit dem Thema „Bergbau und Vitriolölhütte“, eine Ausstellung von Kammersänger Prof. Bernd Weikl über sein Lebenswerk und wechselnde Kunstobjekt-, Foto- oder Bilderausstellungen.

Im Erdgeschoß ist die Pfarr- und Gemeindebücherei untergebracht, ein Leseraum, in dem Tageszeitungen gelesen werden können und in dem auch die Möglichkeit besteht, kostenlos im Internet zu surfen, sich seine Emails abzurufen und sich zu informieren. Auch das Veranstaltungsbüro der Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH ist im Erdgeschoß untergebracht.

Zur Geschichte des Alten Rathauses:
Eine neue Seite wurde für das Alte Rathaus aufgeschlagen, als es im Jahr 2001 nach langer Ruhepause mit einem feierlichen Festakt, dem viele Ehrengäste beiwohnten, eingeweiht und wieder zum Leben erweckt wurde.
Mit viel Liebe und Sachverstand wurde das im Jahr 1795 ursprünglich als Bauernhaus und Wirtshaus erstellte Gebäude mit einem Aufwand von 2 Millionen Mark renoviert und restauriert.
Die alten Mauern könnten viele Geschichten von früheren Jahren erzählen, aber auf alle Fälle wird die Gegenwart von dem was in der Vergangenheit hier alles geschehen ist, beeinflusst. Wenn man den Spuren folgt, lässt sich daran auch die Entwicklung der Gemeinde nachvollziehen.
In den Jahren 1826 bis 1930 gingen die Schulkinder im Alten Rathaus ein und aus, es diente als „Schulhaus“, von 1936 bis 1989 wurde es als Rathaus genutzt.
Bei der Eröffnung bedankte sich der damalige Bürgermeister Fritz Wühr bei allen, besonders den Mitgliedern des Fördervereins Bodenmaiser Geschichte und Kultur e. V., die mitgeholfen hatten, dem Alten Rathaus ein „neues Leben“ zu schenken und er bemerkte des weiteren, dass es ein Haus der Begegnung und der Kommunikation werden solle.
Die kirchliche Segnung nahmen damals BGR Pfarrer Josef Schmaderer und Hans-Christian Glas gemeinsam vor. Sie sprachen davon, dass sich immer viele Bodenmaiserinnen und Bodenmaiser darin einfinden sollten, um das Alte Rathaus „am Leben zu erhalten“.

Und das wird seither auch verwirklicht, denn einen Besuch ist das Kulturzentrum Altes Rathaus allemal wert, und sei es nur, um einmal durch das Haus zu schlendern und sich so richtig darin umzusehen. Gäste, wie Einheimische schätzen das Kulturangebot des Hauses und erfreuen sich bei jedem Besuch am stilvollen Ambiente des Alten Rathauses.

Kekse! Bodenmais.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. zum Datenschutz

Zustimmen