MenüHotline

Kneippbecken in Bodenmais

Wasservergnügen für Ihre Gesundheit

Schon Pfarrer Kneipp wusste, dass kalte Güsse und langsames Wassertreten in kniehohen Brunnen gut für unsere Gesundheit sind. Und im Urlaub hat man auch die Zeit, um  in Ruhe ein Kneippbecken auszuprobieren: Zum Beispiel direkt im Kneippbecken am Fitness-Parcours, das in einem langen Holzstamm angelegt ist und mit einem Armbecken gleich nebenan ergänzt wird. Oder man spaziert durch den Kurpark und watet dort gemächlich durch das kühle Nass des mitten im Ort gelegenen Kneippbeckens. Eine dritte Möglichkeit ist das Kneippbecken am Schlossereck, das gerne von Wanderern genutzt wird, um hier ihre Füße nach einer langen Wanderung zu kühlen.


Nach dem Wassertreten in einem der Kneippbecken soll man die Füße nicht abtrocknen, sondern lediglich das Wasser etwas abschütteln oder abstreifen und sich wieder bewegen, d. h. weiter spazieren gehen oder wandern. Besonders effektiv ist im Frühjahr und Herbst das Kneippieren in den Wassertretbecken, denn das hilft auch, die körpereigenen Abwehrkräfte zu stärken.Durch das Wassertreten im kalten Kneippbecken wird die Durchblutung gefördert und es regt auch den Kreislauf an, auch kann man Krampfadern damit vorbeugen. Wenn man abends zum Wassertreten geht verhilft es zu einer besseren Nachtruhe.

Kekse! Bodenmais.de verwendet Cookies und nimmt den Datenschutz ernst - wenn Sie diese Seite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. zum Datenschutz

Zustimmen