Klick mich!

Deine Teilnehmer-Urkunde

zum Selbstausdrucken

"die Herausforderung" 2019 geschafft!

133 Wanderlustige bezwingen die 40 Kilometer beim Bodenmais Wander-Highlight

Die „Herausforderung“ 2019 ist geschafft! 133 Wanderbegeisterte absolvierten am 6. Juli das Bodenmaiser Wander-Highlight, das bereits zum 3. Mal stattfand. Dabei mussten sie bei strahlendem Sonnenschein und sommerlicher Hitze 40 Kilometer und 1600 Höhenmeter bezwingen. Der guten Stimmung tat das aber keinen Abbruch.

Los ging’s früh morgens mit einem gesunden und stärkenden Frühstück im Gasthof Adam-Bräu. Die von Organisatorin Elke Hiebl von der Bodenmaiser Tourist-Info ausgewählte Route führte zunächst zur Wolfgangskapelle. Von da aus ging’s weiter zum Sternknöckel und zum Riederfelsen. Unterwegs versorgten die Helfer der Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH die Teilnehmer immer wieder mit Getränken, Obst, selbstgemachten Kuchen und Bäckerriegel vom Dorfbäcker.

Zünftiger Abschluss bei „Gnock‘ im Park“

Vorbei am Riederinfelsen führte die Strecke über den Böhmhof zum Silberberg, wo eine zünftige Pause eingelegt wurde. Danach ging’s über die Schönebene ins Rißloch und hinauf zum Großen Arber. Gipfelglück pur hieß es auf dem König des Bayerischen Waldes für die zahlreichen Wanderer. Beim obligatorischen Gruppenfoto am Arbergipfel stand ihnen die Freude buchstäblich ins Gesicht geschrieben.
Nachdem der atemberaubende Blick
über den Bayer- und Böhmerwald ausreichend genossen wurde, ging’s hinab zum Mittagsplatzl und weiter zur Hochzell mit traumhaftem Blick auf Bodenmais. Auf den letzten Kilometern zurück in den Ort begleitete die Teilnehmer die Vorfreude aufs „Gnock‘ im Park“. Bei der Kunst- und Kulturveranstaltung im Bodenmaiser Kurpark klang der erlebnisreiche Tag bei einer deftigen Brotzeit, kühlenden Getränken und zünftiger Blasmusik gebührend aus.

Insgesamt waren die Wanderer rund 12 bis 13 Stunden unterwegs. Neben vielen schönen Eindrücken erhielten die wanderlustigen Teilnehmer außerdem eigens für die „Herausforderung“ angefertigte T-Shirts, Bodenmais-Caps und -Sonnbrillen, Wanderkarten sowie eine Urkunde.
Organisatorin Elke Hiebl zeigte sich sehr zufrieden: „Wir hatten wieder eine super Stimmung und alles verlief weitgehend reibungslos“. Ihr Dank gilt den acht Wanderführern, die sie fleißig unterstützten, den Helfern der BTM sowie der Bergwacht und dem Roten Kreuz.

Auch Bernhard Mosandl, Geschäftsführer der Bodenmais Tourismus & Marketing GmbH, lobte den Einsatz aller Guides und Helfer. „Die Herausforderung war wieder eine coole Geschichte und machte deutlich, dass wir eine hervorragende Wanderregion sind.“  Zugleich betonte er, dass ein Miteinander zwischen Wanderern und Mountainbikern durchaus funktioniert. „Zeitgleich fand ja das zweite Mountainbike-Camp mit Olympiasiegerin Sabine Spitz statt. Dennoch kam es zu keinerlei Komplikationen.“

 

Impressionen "Die Herausforderung" - 2019

Merkliste

Webcam