Klick mich!

"Bauzal" - Rohrnudeln

Wie macht man die eigentlich?

Hochgenuss am Harlachberg - wer‘s ruhig, bayerisch-traditionell und urig-modern mag, ist auf der GutsAlm Harlachberg hoch über Bodenmais genau richtig. Wer in den Genuss eines GutsAlm-Schmankerls kommen will, kann das „Bauzal“-Rezept selbst ausprobieren!


Für die Bauzal
Zubereitung: ca. 80 Minuten / 2-3 Reindl

• 1 Ei
• 1 Würfel Hefe
• 200g Zucker
• 1kg Mehl
• 200g Butter
• geriebene Zitronenschale
•  Vanillesoße
•  Früchte nach Wahl
 

Zubereitung
1. Aus allen Zutaten einen mittelfesten Hefeteig kneten (ca. 10 Minuten lang, dann wird er schön luftig) und 30 Minuten zugedeckt an einem warmen Ort gehen lassen.

2. Mittelgroße Reindl mit Butter bestreichen. Für große Bauzal aus dem Teig faustgroße Kugeln formen, ins Reindl geben und ebenfalls mit Butter bestreichen. Für kleine Bauzal Stränge formen, die Rohrnudeln abstechen (siehe Foto oben) und mit Butter bestreichen. Den Backofen auf 175°C vorheizen.

3. Die mit Bauzal gefüllten Reindl in den Backofen geben und für ca. 15-20 Minuten goldbraun backen. Anschließend die Rohrnudeln mit Puderzucker bestreuen und
in Vanillesoße garniert mit Früchten (beispielsweise Himbeeren, Erdbeeren oder Äpfel) servieren.


Guten Appetit!

 

...und noch vieles mehr im Bodenmaiser Gästemagazin

Diese und noch viele weitere interessante Geschichten und Artikel finden Sie in unserem Bodenmaiser Gästemagazin "Unterm Silberberg"!
Jeden zweiten Monat erscheint eine neue top aktuelle Ausgabe mit allerlei Lesenswertem und Wissenswertem aus und über Bodenmais.
Entweder gleich hier abbonieren und bequem nach Hause geliefert bekommen oder einfach beim nächsten Besuch in Bodenmais mitnehmen.