Silberberg über Scherau und Schönebene
Klick mich!

Silberberg über Scherau und Schönebene

Wandern
Tourist-Info -

01/10 Blick vom Silberberg nach Bodenmais von Tourist-Info

Tourist-Info -

02/10 Blick vom Silberberg zum Harlachber von Tourist-Info

 -

03/10 Blick vom Silberberg nach Bodenmais

Tourist-Info -

04/10 Wanderung auf Wanderweg 10 rot von Tourist-Info

Marco Felgenhauer -

05/10 Auf dem Silberberg Gipfel von Marco Felgenhauer

Marco Felgenhauer -

06/10 Wanderung zum Johannisfeuer am Silberberg von Marco Felgenhauer

Marco Felgenhauer -

07/10 Am Gipfel des Silberbergs von Marco Felgenhauer

Marco Felgenhauer -

08/10 Frühlingslauf zum Silberberg von Marco Felgenhauer

Marco Felgenhauer -

09/10 Weg durch die Wälder von Marco Felgenhauer

Marco Felgenhauer -

10/10 mystisches Nebelmeer am Silberberg von Marco Felgenhauer

Ausgangspunkt: C /Rißlochweg,
Markierung 10 und 1 rotScherau - Schönebene - Silberberg

Die Markierung 10 rot ist auf dieser Tour wegweisend. Man begeht den Rißlochweg entlang zur Scherau und von hier auf einer schattigen Forststraße stetig bergan zur Schönebene. 300m weiter vom Parkplatz rechts beginnt ein etwas steiler Anstieg. Ist dieser bewältigt, führt der Weg im leichten Auf und Ab zum Gipfel des Bodenmaiser Hausberges, dem Silberberg. Eine herrliche Aussicht auf Bodenmais, ins Zellertal, zum Kleinen Arber, Hochzell und den Zwiesler Winkel erwartet dich dort. Vom Gipfel zurück kann entweder der steilere und steinige Weg rechts der roten 1 oder der Weg links der roten 10 folgend gewählt werden. An der Mittelstation bietet sich eine Besichtigung des historischen Besucherbergwerks und des kleinen Museums an. Zur Rast lädt die traditionelle Bergmann-Schänke mit seiner herrlichen Sonnenterasse und Herberts kultige Bar ein. Gestärkt kann der Rückweg gestartet werden. Hier wandert man vorbei an der Talstation und ein kurzes Stück der Arberseestraße entlang. Danach überquert man die Arberseestraße und kann schließlich auf einem schmalen verträumten Wanderpfad weiterwandern. Das Kneippbecken an Woid Woifes Naturentdeckerpfad verführt nochmals zu einer kurzen Ruhepause. Eine Runde durch das Kneippbecken und auch die müdesten Füße werden wieder munter. Bald sind nun die ersten Häuser am Lärchenweg erreicht und die Wanderung nähert sich dem Ende.

Fazit: Eine Tour mit großem Erholungswert und grandioser Aussicht am Bodenmaiser Hausberg.

Tipp: Ein Besuch des Erlebnisbergs Silberberg, der Sommerrodelbahn, des vielseitigen Kinderspielplatzes, der Tubingbahn und des historisches Besucherbergwerks werden besonders empfohlen.

Weitere Infos

Erlebnisberg Silberberg, Sommerrodelbahn, Kinderspielplatz, Tubingbahn, Bogenschießen, Kinderklettergarten, historisches Besucherbergwerk.

weiterlesenweniger

Aktuelle Bedingungen

Gut

Anfahrt

München ca. 180 km, A 9 und A 92 Abfahrt Deggendorf Nürnberg - Regensburg A 3 Abfahrt Deggendorf Deggendorf St 2136 nach Bodenmais.

Anfahrt (ÖPNV)

Anreise mit der Bahn Bayern weit (Bayernticket)nach Bodenmais stündlich möglich. Fahrzeiten Wanderbus Linie 6198 www.bayerwald-ticket.com Fahrpläne für den ÖPNV sind in der Tourist-Info erhältlich.
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: C: Rißlochweg Schwierigkeit: mittel Dauer: 3 h Länge: 8.6 km Höhenmeterdifferenz: 301 m Maximale Höhe: 946 m Minimale Höhe: 661 m

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit
Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH

Bahnhofstraße 56

94249  Bodenmais

T: 09924 / 778 138

info@bodenmais.de

https://www.bodenmais.de/

Ersteller

Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH

T: 09924 / 778 138

info@bodenmais.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...

Webcam