Klick mich!

Arberhochstraße / Winter

Winterwandern
 -

01/10

 -

02/10

 -

03/10

 -

04/10

 -

05/10

 -

06/10

 -

07/10

 -

08/10

 -

09/10

 -

10/10

Ausganspunkt: Wanderparkplatz Arberhochstraße, Bushaltestelle
Markierung 2 gelb
Rucksackverpflegung

Die Markierung 2 gelb ist auf der ganzen Strecke wegweisend.
Schon nach ca.150 m laden die beiden Bänke beim "Waidler Kreuz" zum verweilen ein, wenn sie nicht wie im Winter üblich unter einen dicken Schneeschicht versteckt sind. 
Nach weiteren ca 600 m aufwärts ist der anstrengenste Teil der Tour bewältigt. Nun führt der Weg meist eben und mit leichten Anstiegen weiter. Von Eisszapfen verzierte Felsen säumen den Weg. Die Bäche Wildauer-, Arber- oder Schwellbach können teilweise von einer Eisschicht bedeckt sein und die im Bachbett liegenden Steine zieren lustig anmutende "Schneehauben". Im Frühjahr können diese kleinen Bäche bei der beginnenden Schneeschmelze  zu rauschenden Fluten werden.
Am Arberbrunnen, der nach der hälfte der Strecke erreicht wird lädt bei geringer Schneelage eine Bank zur Rast ein.
Kurz nach dem Arberbrunnen verläuft die Strecke nur noch talwärt und wird auch von Rodlern und Skifahrer benutzt. Gegenseitige Rücksichtnahme, verdirbt niemanden dem Spaß im Winterwunderland.
Fazit: ideale Wanderung für Ruhe suchende, Naturliebhaber.
 
 
 
 

 

weiterlesenweniger

Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Wanderparkplatz Arberhochstraße Schwierigkeit: leicht Dauer: 3 h Länge: 9.3 km Höhenmeterdifferenz: 170 m Maximale Höhe: 1089 m Minimale Höhe: 680 m

Service

Familienfreundlich

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte