Große Schareben
Klick mich!

Große Schareben

Biken
Marco Felgenhauer -

01/06 Berghütte Schareben von Marco Felgenhauer

 -

02/06 Kurze Rast auf der Frath

 -

03/06 Ab durch den Wald

 -

04/06 Traumhafte Aussicht von der Frath

 -

05/06 Tolle Wege im Wald

 -

06/06 Spitzwaldkanzel

Ausgangspunkt: Tourist-Information Bodenmais / Kondition: 3 von 5 / Fahrtechnik: 3 von 5

STRECKENVERLAUF Ausgangspunkt der Tour ist die Tourist-Information Bodenmais (Bahnhofstraße 56). Gleich zu Beginn der Tour der Radwegmarkierung 30F für ca. 2,5 km bis zur Querung der Ortstraße in Mais folgen. Rechts die Bahnhofstraße hinauf, vorbei an den JOSKA Glasarkaden, bis hinab zum Ortsteil Mooshof radeln. Auf den Schotterweg, der parallel zur Hauptstraße verläuft einbiegen. Nach wenigen Metern, auf Höhe einer Autowerkstatt und 100 m nach Elektro Weikl, die Staatsstraße in den Ortsteil Mais überqueren (Vorsicht!!!). Dem kleinen Schotterweg bis zur Ortsstraße in Mais folgen. Bei Querung der Ortsstraße in Mais links der Radwegmarkierung 42 für ca. 0,5 km bis zum Abzweig rechts kurz vor dem Bauernhof am Ortsausgang von Mais folgen. Links auf die Ortsstraße abbiegen und auf dieser bergauf radeln. Kurz vor dem Bauernhof, am Ortsausgang von Mais, rechts dem Abzweig zum Radweg 38 für ca. 24 km bis zum Abzweig rechts in Richtung Schönbach nach Schareben folgen. Ab dem Abzweig beginnt der Anstieg hinauf zur Frath. Schattige Waldabschnitte wechseln sich ab mit schönen Ausblicken. Kurz vor der Frath mündet die Forststraße auf eine Teerstraße, auf welcher man das letzte Stück, vorbei an einer ca. 800 Jahre alten Linde, hinauf radelt. Inklusive wunderbarer Ausblicke ins Zellertal. Oben angekommen befindet sich der Gutsgasthof Frath, biologisch und nachhaltig bewirtschaftet, mit sehr guter Küche. Nach dem Gutsgasthof geht die Tour zuerst auf Asphalt, nach ca. 300 m auf einem trailigen Waldweg in Richtung Grafenried hinab. Nach der Waldabfahrt führt der Weg zurück auf eine Forststraße bis in den Ort Grafenried. Der Ortsdurchfahrt folgen und nach dem Blumengeschäft links in eine kleine Zufahrtsstraße abbiegen. Die Straße führt bergab zu einem Bauernhof (bitte langsam durchradeln!) und weiter auf einem Waldweg, über kleine Straßen und einen kurzen steilen Feldweg bergauf nach Drachselsried. Links über die Holz­brücke geht´s in den Ort. Im Ortskern von Drachselsried beginnt der konditionell fordernste Abschnitt der Tour hinauf zur Berghütte Schareben. Zuerst auf Asphalt, dann weiter auf einer Forststraße entlang eines kleinen Baches, der sich dann nach links in den Wald verabschiedet, bergauf in Richtung Schareben. Ein kurzes Stück, nach ca. der Hälfte der Wegstrecke hinauf, ist mit losen Steinen übersät, was einige Kraftkörner abverlangt. Bis zur Zufahrtsstraße zur Schareben der Forststraße folgen. An der Teerstraße angekommen, diese bis zum Abzweig in Richtung Spitzwald­kanzel rechts hinaufradeln. Zuerst bergab, dann leicht ansteigend geht´s weiter in Richtung Spitzwaldkanzel. Direkt unter der Spitzwaldkanzel führt die Tour trailig bergauf. Hier wartet ein grandioser Panoramablick über den Bayerischen und Oberpfälzer Wald. Eine kleine Pause sollte sich hier jeder gönnen! Nach kurzem Innehalten geht es weiter bergauf auf einem Waldweg zur Berghütte Schareben (1019 m). Dort sind hungrige Mountainbiker genau richtig und dürfen sich auf so allerlei bayerische Schmankerl zum Genießen freuen. „Bikerschmankerl“ schon eingelöst? Nach einer wohlverdienten Einkehrpause verläuft der restliche Teil der Tour größtenteils auf gut fahrbaren Schotter- und Teerstraßen. Zuerst geht´s bergab auf der Scharebenstraße. Am Abzweig rechts in Richtung Schönbach auf die Forststraße abbiegen und der Radwegmarkierung 31 für ca. 1 km bis kurz vor dem kleinen Ort „Sägewerk“ folgen. Bevor die Teerstraße wieder bergauf führt, rechts hinab nach Schönbach auf eine gut fahrbare Schotterstraße abbiegen. Kurz vor dem kleinen Ort „Sägewerk“, scharf links hinauf zum Hotel Riedlberg einbiegen und der Radwegmarkierung 42 für ca. 4 km bis kurz nach der ersten Überquerung der Staatsstraße 2132 in Mais folgen. Kurz vor dem Hotel geht´s rechts auf der Forststraße weiter hinunter nach Mais zur Staatsstraße 2132. Die Staatsstraße überqueren und nach wenigen Metern links in einen Schotterweg mit der Radwegmarkierung 30 F in Richtung Bodenmais zurück zum Ausgangspunkt einbiegen. EINKEHRMÖGLICHKEIT: nach 5 km: Gutsgasthof Frath; nach 10,5 km: Berghütte Schareben

weiterlesenweniger

Anfahrt

München ca. 180 km, A 9 und A 92 Abfahrt Deggendorf, Nürnberg - Regensburg A 3 Abfahrt Deggendorf, Deggendorf St 2136 nach Bodenmais.

Anfahrt (ÖPNV)

Anreise mit der Bahn bayernweit (Bayernticket) nach Bodenmais stündlich möglich.
Tourinfos

Über diese Tour

Startort: Bodenmais Tourist-Information Schwierigkeit: mittel Dauer: 4 h Länge: 34.6 km Höhenmeterdifferenz: 927 m Maximale Höhe: 1015 m Minimale Höhe: 497 m Kondition: mittel Fahrtechnik: mittel

Service

Rundweg
Einkehrmöglichkeit

Was zeichnet die Tour aus

60% Kondition

Kontakt

Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH

Bahnhofstraße 56

94249  Bodenmais

T: 09924 / 778 138

info@bodenmais.de

https://www.bodenmais.de/

Ersteller

Bodenmais Tourismus und Marketing GmbH

T: 09924 / 778 138

info@bodenmais.de

Eignung

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
grün = geeignet, gelb = witterungsabhängig, rot = ungeeignet, grau = keine Infos vorhanden

Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand

qrcode
Karte

Teile auf...

Merkliste

Webcam