Klick mich!

Tradition

trifft auf Design

 

 

Das 4 Sterne Superior Wellnesshotel Bodenmaiser Hof gehört zu den Top-Adressen im Bayerischen Wald. Wir blicken mit euch auf die traditionsreiche Geschichte desfamiliengeführten Hauses – und zeigen euch, was es seinen Gästen heute alles bietet.

 

 

Mitten im Herzen von Bodenmais liegt das 4 Sterne Superior Design- und Luxus-Wellnesshotel Bodenmaiser Hof der Familie Geiger-Pauli. Die Geiger-Paulis sind Hoteliers mit Herzblut und Leidenschaft – immer ein Lächeln auf dem Gesicht, immer ein offenes Ohr für ihre Gäste und die Mitarbeiter. Inzwischen führt mit Sandra Geiger-Pauli und ihrem Ehemann Anton Pauli die vierte Generation das familieneigene Hotel. Mit ihren Kindern Leopold Wolfgang, Mathilda Rosa und Johann Anton wächst bereits die fünfte Generation heran. Die Wurzeln des Bodenmaiser Hofs reichen weiter zurück – bis ins Jahr 1922. Damals gründeten Josef und Katharina Haller, die Ururgroßeltern der derzeit jüngsten Generation, einen kleine Limonaden- und Malzbier-Betrieb. Vom Tourismus war damals noch keine Spur.

 

„Wir lieben, was wir leben: den Bodenmaiser Hof! Mit all seinen Geschichten und Menschen.“ Hotel-Chefin Sandra Geiger-Pauli

Im Jahr 1943 übernimmt ihre Tochter Rosa Haller die kleine Fabrik. Zwei Jahre später heiratet sie Wolfgang Josef Geiger, den Opa der heutigen Hotel-Chefin.Das Ehepaar ergänzt den kleinen Betrieb um eine Gaststätte, die 1948 als „Bahnhofgaststätte“ getauft wird. Der Bodenmaiser Bahnhof liegt noch heute nur einen Steinwurf vom Bodenmaiser Hof entfernt. Bei den Bodenmaisern wurde die Gaststätte gerne auch kurz „Rundei“ genannt. „Es gab bei uns in der Straße zwei Wirtshäuser mit dem Namen Geiger, da bestand natürlich Verwechslungsgefahr. Da meine Eltern aber einen rundlichen Anbau hatten, entstand zufällig der Hausname Rundei“, erinnert sich Senior-Hotelchef Wolfgang Geiger.

 

Von der Limo-Fabrik zum Wellness-Hotel

1963 beginnt schließlich die Geschichte des „Bodenmaiser Hofs“. Wolfgang und Rosa Geiger erkennen die Zeichen der Zeit, denn der Tourismus in Bodenmais und im ganzen Bayerischen Wald beginnt zu wachsen. So starten sie mit dem Ausbau zum Hotel mit Gästezimmern. Der plötzliche Tod von Ehemann Wolfang mit nur 46 Jahren überschattet die Bauphase. Doch Rosa Geiger, von nun an mit drei Kindern auf sich allein gestellt, lässt sich nicht unterkriegen und treibt die Entwicklung weiter voran.So kann 1981 Sohn Wolfgang jun. zusammen mit seiner Frau Anita, die Eltern der heutigen Hotel-Chefin, den Betrieb übernehmen. In den Folgejahren bauen Sie das kleine Hotel mit viel Engagement und Herzblut schrittweise bis zur heutigen Größe aus.

 

 

 

„WELLNESS DER SPITZENKLASSE“ – AUSZEICHNUNGEN

  • Zahlreiche Auszeichnungen belegen die hohe Qualität des Bodenmaiser Hofs:·
  • Wellness Aphrodite 2018: Zweiter Platz in der Kategorie „Spa Personality“ für unsere Fit- und Vitaltrainerin
  •  LUX Hotel & Spa Awards 2017: Das renommierte britische Magazin LUX prämiert den Bodenmaiser Hof in der Kategorie „Germany & LUX Award in Naturopath“
  • Spa Manger des Jahres: Für die außergewöhnlichen Treatments und Anwendungen sowie unser Health-Konzept wurde Sandra Geiger-Pauli vom Deutschen Wellness-verband unter den Top 10 der Spa-Manager Deutschlands nominiert.
  • Leading Spa Award: Auszeichnung für „Wellness der Spitzenklasse“
  • Wellness Aphrodite: Bestes Wellnesshotel im deutschsprachigen Raum in der Kategorie „Logis“
  • Zahlreiche Zertifizierungen wie „Bayerisch.Edel.Bodenmais“ oder „WellVital“

 

 

Bau der hauseigenen Brennerei

Peu à peu wird der Bodenmaiser Hof er-weitert und immer wieder modernisiert. Es wird ein Wintergarten ans Restaurant angeschlossen, ein Verbindungstunnel zwischen den Gebäuden und eine Tiefgarage gebaut. 1996 erfolgt der erste große Erweiterungsbau und 2000 die Fertigstellung der hauseigenen Privatbrennerei, die Wolfgang Geiger noch heute mit Leidenschaft und kreativen Ideen betreibt. Es folgten ein großer Wellness- und Spa-Bereich, eine großzügige Gartenanlage (2007), eine neue Hotelküche, ein neues Restaurant mit Schauküche und großem Buffet-Bereich (2009). Auch in den vergangenen Jahren haben die Geigers ihr Hotel immer wieder erweitert und modernisiert. Neue Pools und Saunen sowie Zimmer und Suiten sind hinzugekommen.

 

Die Tochter kehrt in die Heimat zurück

In dieser Zeit mischte auch bereits die Tochter und heutige Hotel-Chefin Sandra Geiger-Pauli mit, die 2006 nach ihren vielen „Lehrjahren“ wieder in die Heimat zurückkehrte. Ihren „Feinschliff “ hat sie unter anderem im Bayerischen Hof in München, in der Residenz Heinz Winkler in Aschau im Chiemgau und im Sonnenalp Resort in Ofterschwang im Oberallgäu erhalten. Dabei hat sie sich nicht nur zur Köchin und Hotelfachfrau ausbilden lassen, sondern auch die staatliche Prüfung zur Hotelbetriebswirtin abgelegt.So konnten ihre Eltern Anita und Wolfgang ihr Anfang des Jahres stolz und guten Gewissens nach über 40 erfolgreichen Jahren die Geschäftsführung des Familienbetriebs übergeben. „Nun freuen sie sich zu Recht auf mehr Zeit, die sie zum Wandern, Reisen und für die Enkelkinder nutzen wollen. Aber so ganz werden sie im Bodenmaiser Hof bestimmt nicht wegzudenken sein“, sagt Tochter Sandra Geiger-Pauli.

 

100-jähriges Jubiläum im kommenden Jahr

Sie selbst hat bereits wieder viele Ideen im Kopf, denn Stillstand gibt es bei Sandra Geiger-Pauli und ihrer Familie nicht, zumal im nächsten Jahr das 100-jährige Jubiläum ins Haus steht. Trotz der sehr, sehr schwierigen Corona-Monate ist sie ein optimistischer und positiver Mensch, der immer auf der Suche nach neuen Visionen ist, dabei aber stets die Tradition nicht vergisst. Besonders stolz ist die Hotel-Chefin auf ihre vielen engagierten Mitarbeiter. Sie nennt sie liebevoll ihre „Hofgeister“. „Unsere Mitarbeiter sind die Säulen und das Fundament auf denen unser Betrieb steht. Sie sind das Herzstück unseres Hotels“, betont sie. Der Bodenmaiser Hof ist Sandra Geiger-Paulis Leben. „Er ist meine Heimat, meine Leidenschaft, meine Visionen“, erzählt sie. Der Bodenmaiserin war bereits früh klar, das Hotel einmal von ihren Eltern übernehmen zu wollen: „Erst vor Kurzem erzählte mir mein Papa davon, wie ich als 11-Jährige zu ihm kam und eine Zusage seinerseits forderte, ob ich denn das Hotel bekommen werde oder nicht.“

 

„Ein Haus gefüllt mit Wärme“

Wie sie selbst den Bodenmaiser Hof beschreiben würde? „Er ist ein zweites Zuhause – für viele unserer Gäste und auch für unsere „Hofgeister“. Unser Hotel ist ein Ort zum Ankommen, Auszeit zu nehmen, die schönen Dinge zu genießen und sich umsorgt gefühlt zu wissen. Ein Haus gefüllt mit Wärme und ein modernes, junges und edles Design zum Wohlfühlen mit ungezwungenem und legerem Luxus.“

 

Kategorie
Klassifizierung
Ausstattung
bitte haben Sie einen Moment Geduld.

UNTERKUNFT SUCHEN & BUCHEN

Webcam