Klick mich!

Woid Woifes Welt

der Natur-Entdecker-Pfad

Schon von Weitem grüßt er, der Woid Woife. Nein, nicht der echte, aber ein hölzernes Abbild des Bodenmaiser „Wildtierflüsterers“. Die Holzfigur zeigt: Hier gibt es etwas zu entdecken, denn soeben hat „Woid Woifes Welt“ eröffnet. Der neue Natur-Entdecker-Pfad Bodenmais liegt direkt unterhalb des Silberbergs, am sogenannten Schlossereck-Rundweg. Und entdecken kann man hier zu den Themen Wald, Wiese und Wasser jede Menge.

 

In die Wunderwelt Wald eintauchen. Auf 1,5 Kilometer sind in den vergangenen Monaten 12 Stationen entstanden, die zum Entdecken einladen. „Alle Stationen sind mit Infotafeln gekennzeichnet, auf denen die heimische Natur, das Zusammenspiel von Tieren, Pflanzen und Menschen kindgerecht erklärt werden“, sagt Dipl.-Geografin Stefanie Wölfl, Koordinatorin des Projekts. Auf eigene Faust und ohne Handy zum „Natur-Entdecker“ werden, spielerisch durch Wald und Wiesen streifen und dabei so einiges lernen: das ist die Idee hinter dem neuen Pfad. Highlights von „Woid Woifes Welt“ sind eine Wasser-Erlebnis-Welt mit Kneipp-Becken und ein Bohlenweg über ein Feuchtbiotop. Darüber hinaus gibt es aber noch viele weitere spannende und interessante Stationen wie das „Insektengewimmel“ oder das „Waldgeflüster“.

 

 

„Ich wünschte, ihr lernet den Wald lieben wie ich, denn nur was man zu lieben lernt, lernt man auch zu schützen.“ Naturfreund Woid Woife

 

 

Selbstverständlich eng in die Entstehung mit eingebunden war der Woid Woife, der sich riesig über die Eröffnung freut: „Ich finde den Pfad sehr gelungen, dort ist der Lerneffekt wunderbar gepaart mit Spiel, Freude und Abwechslung. Es ist natürlich eine große Ehre und Freude, dass er meinen Namen trägt, er ist ja im Wald meiner Kindheit angelegt. Ich bin mir aber auch der großen Verantwortung bewusst und werde auch zukünftig alles dafür tun, dieser gerecht zu werden“, erklärt das Bodenmaiser Original. Er hofft, dass die Menschen wieder mehr ein Teil der Natur werden. „Wir müssen verstehen, dass wir alle nur mit der Natur eine Zukunft haben. Wenn unser Pfad dies den Kindern von klein auf beibringt, ist dies ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag dazu. Ich werde irgendwann gehen, der Pfad und seine Botschaft aber bleiben hoffentlich bestehen“, betont Woid Woife.

 

Ein besonderes Schmankerl gibt es für Grundschulen im Landkreis Regen. Diese können sich in der Tourist-Info Bodenmais kostenlos Entdecker-Rucksäcke abholen. „Im Rucksack ist ein Entdecker-Kit mit allen Utensilien, die man als Naturforscher braucht, zum Beispiel Becherlupe, Kescher, Pipette und Pinzette, enthalten“, erklärt Stefanie Wölfl . So wird der Pfad zum außerschulischen Lernort. Im Oktober wird dazu eine Handreichung für Lehrer veröff entlicht, die allen Grundschulen im Landkreis zur Verfügung gestellt wird. Im ebenfalls enthaltenen „Wald-EntdeckerBuch“ fi nden die Kinder viele weitere Anregungen und Platz für Beobachtungen und Erlebnisse. Für Schulklassen stehen in „Woid Woifes Welt“ außerdem zwei „Versammlungsplätze“ für jeweils 20 bis 25 Personen zur Verfügung, an denen ein „Wald-Unterricht“ oder einfach nur eine kleine Pause abgehalten werden können. Aber auch ohne den Entdecker-Rucksack lädt „Woid Woifes Welt“ Familien zu einem erlebnisreichen „Entdeckertag“ ein.

 

 

Reinschauen und durchlesen lohnt sich!

Das Gästemagazin gibt es überall in Bodenmais und auch online » klicke hier 

Hier gibt es das „Unterm Silberberg“ zum Bestellen – auch im Abo! » klicke hier 

 

 

UNTERKUNFT SUCHEN & BUCHEN